Bienenleasing und Imkern auf Probe

Am eigenen Bienenvolk lernen Bienenleaser die Imkerei kennen. Foto: Silvia Schulte

Ich würde ja gerne imkern, aber…

… ist das nicht sehr kompliziert? Welche Geräte brauche ich? Habe ich genug Zeit dafür und ist es wirklich das Richtige für mich?

Wer mit der Imkerei beginnen will, hat viele Fragen. Um Neueinsteiger mit den Grundlagen der Bienenhaltung vertraut zu machen, führt der Imkerverein Mittlerer Aischgrund im Winterhalbjahr eine theoretische Schulung durch.

So gerüstet, können Interessierte im Frühjahr in die Praxis der Bienenhaltung einsteigen. Der Imkerverein Mittlerer Aischgrund bietet dazu mehrere Möglichkeiten an, die man auf Wunsch miteinander kombinieren kann:

  • Imkern auf Probe
    Ablauf
    Der Neuimker geht eine Art Patenschaft mit einem unserer erfahrensten Imker ein. Er wird an der Betreuung der Völker am Lehrbienenstand beteiligt und erfährt dadurch alle notwendigen Arbeiten an den Bienen. Fragen und Beobachtungen zu den Bienen werden von März bis September jeden Sonntag am Lehrbienenstand beantwortet, diskutiert und ausgewertet. Zusätzlich nimmt der Jungimker an einem Lehrgang zur Bienenhaltung, welcher vom Verein organisiert wird, teil.
    Kosten
    Die Teilnahme am Programm „Imkern auf Probe“ ist für den Teilnehmer kostenlos, alle notwendigen Arbeitsgeräte sind am Lehrbienenstand vorhanden bzw. werden gestellt. Am Programm „Imkern auf Probe“ kann man in zwei aufeinanderfolgenden Jahren teilnehmen.

    Die wichtigsten Arbeitsgeräte. Foto: Silvia Schulte

    Die wichtigsten Arbeitsgeräte. Foto: Silvia Schulte

    Fachliteratur für Einsteiger und Fortgeschrittene. Foto: Silvia Schulte

  • Bienenleasing
    Ablauf
    Beim Bienenleasing erhält der Neuimker die gleiche theoretische und praktische Unterstützung wie der Probeimker. Darüber hinaus darf er ein bestimmtes Volk selbst betreuen und von diesem den Honig ernten, der ihm dann selbst gehört. Die notwendigen Arbeitsgeräte sind am Lehrbienenstand vorhanden oder können von bestimmten Vereinsmitgliedern ausgeliehen werden (z. B. Honigschleuder). Fragen und Beobachtungen zu den Bienen und zur Völkerführung werden von März bis September jeden Sonntag am Lehrbienenstand beantwortet, diskutiert und ausgewertet.
    Kosten
    Das Bienenleasing kostet in unserem Verein 90 € pro Teilnehmer.
  • Vereinsmitglied werden
    Jedes neue Mitglied in unserem Verein erhält als Starthilfe ein Jungvolk (Ableger) geschenkt.
    Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 30 € pro Jahr.

Über Einstiegsmöglichkeiten in die Imkerei, unter anderem über das Angebot unseres Imkervereins, berichtete die Fränkische Landeszeitung am 11. April 2013:

FLZ_Artikel_2013_04_11

Advertisements